28.10.2018

 

HSG Berlin in Wensickendorf – Richterin Bianca Kaufmann

 

Das letzte Freilandturnier und damit Ende der grünen Saison. Der Wettergott hat es nochmals gut mit uns gemeint. Kalt, nur 8° und sehr windig, aber die Sonne ließ sich sogar etwas blicken. Warm angezogen ließ es sich aushalten. Die Hunde waren im Auto, genug Platz in den Boxen und damit windgeschützt.

 

Wir sind wieder Beginner gestartet. Der Parcours war sehr schön und fein zu laufen.

 

Uli mit Chili konnte nach anfänglichem Zaudern der Maus diese motivieren und so sind sie mit wenigen Fehlern mit 92 Punkten belohnt worden. 5 Punkte klaut Uli der Maus, er korrigiert ein etwas weites Vorsitz, zeigt also ein zweites Sitz … Aber die zwei sind gut gelaufen, eine sagenhafte Leistungssteigerung mit dem 4. Start überhaupt!

 

Mein süßer Zauberlehrling war einfach Klasse, nun ja, im Slalom etwas weit von mir entfernt, die 279° links fehlerhaft, das können wir einfach noch nicht richtig, und bei linksrumvorwärts nach den Vorsitz bin ich zu früh losgelaufen. Aber mit 93 Punkten Platz 3 und das beim zweiten Start!

 

Nun gehört der Winter dem Training für Klasse 1!

 

23.9.2018

 

HSV Berlin Nordost – Richterin Monika Brzoska

 

Kurz entschlossen habe ich dieses Turnier auch gemeldet! Wir sind alleine hingefahren, ohne Mann oder Jack. Ich wollte versuchen mal die bisher unerreichbaren 80 Punkte zu schaffen. Der Parcours von Monika war anspruchsvoll, aber sehr schön.

 

Chili war sehr fröhlich, kuschelte maunzend mit mir und war so schön unterwegs! Mein kleines rotes Genie erlief sich mit 92 Punkten Platz1 in der Klasse 3! Absolute Superklasse! Dazu waren lauter fröhliche Mitstreiter, eine leckere Kürbis-Ingwersuppe und viel Kaffee bei anfänglich prima Wetter geboten. Leider begann es am frühen Nachmittag heftig zu regnen, aber was solls! Chilis Schleife ist fast größer als ihre Trägerin!

 

 

 

22.9.2018

 

HSV Happy Teams – Richterin Monika Brzoska

 

Die große Hitze ist vorbei, wir hatten windiges, frisches Sportwetter. Monika stellte in allen Klassen sehr schöne, nicht einfache Parcours.

 

Uli startete zum dritten Mal mit Chili in der Beginner-Klasse, wohlweislich habe ich mich im Vereinsheim versteckt. Chili suchte mich zwar, lief dann aber schön auf Uli konzentriert ihren Parcours. Die beiden wurden mit einer Quali und 76 Punkten belohnt.

 

Vorsitz war kaputt und kostete Punkte.

 

Der Zauberlehrling gab sein Debüt in der Beginner-Klasse. Super aufmerksam und hochmotiviert tänzelte er mit mir über den Parcours. Ein übermotiviertes zusätzliches Sitz und ein absichtlich nicht wiederholtes, nur korrigiertes Platz bei SitzumdenHundherum kostete Punkte, aber der Kleine heimste 85 Punkte ein. Ich bin sehr zufrieden!

 

Chili, in Klasse 3, musste mir 21 Punkte opfern weil ich eine Übung wiederholt hatte, eine andere nur korrigiert und so ein paar Kleinigkeiten. Sonst lief sie aber sehr schön und vieles klappte super gut!

 

Ein schöner Tag mit viel Spaß und auch Freilauf und Spiel für die zwei Magischen beim Gassi war das!

 

21.7.2018

 

HSV Kremmen – Richterin Astrid Heilig

 

Sommer! Aber wir hatten einen schönen Schattenplatz fürs Auto, so konnten die Hunde dort in ihren Boxen bleiben. Das war auch gut so, Chili ist hoch läufig! Aus diesem Grund sind wir auch als letztes Team der Klasse 3 gestartet.

 

Ein schönes, entspanntes Turnier mit super Verpflegung, die Pfifferlingrahmsuppe à la Malte war eines Dreisternelokals würdig!

 

Chili hatte heute viele Handicaps, Läufigkeit in den Stehtagen, der Zauberlehrling im Auto und Herrchen als Zeitnehmer am Parcoursrand. Dazu die Sommerhitze. Aber sie schlug sich gut! Bissle langsam, 1-2 Doppelkommandos waren notwendig, und zwei Übungen haben nicht geklappt. Bei Distanzkontrolle und Abruf in Vorsitz war der Popo beim Vorsitz nicht ganz am Boden, ich holte sie in den Abschluss … und der Doppeltwist ist unsere Dauerbaustelle, da ging auch die Wiederholung daneben. So erlief sich das Putze mit 78 Punkten den 3. Platz und brachte viele Gewinne mit nach Hause!

 

 

 

1.7.2018

 

VSB Berlin mit SV Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg – Richterin Sylvana Langer

 

Wetter top, Küche top, liebe Leute und tolle Hunde – allerdings war der Parcours „offen“

 

Das nützte Chili mit Herrchen gleich aus,  düste ab zu mir und war beim zweiten Versuch außer Konkurrenz auch mit Leine und Keks nicht davon abzuhalten sich immer nach mir umzudrehen …. Herrchen bissle gefrustet …

 

Klar, der zweite Turniertag, ein „neuer“ HF, das alles stresst, außerdem ist bei uns noch nicht so ganz die Normalität eingekehrt nachdem Sunshine gehen musste! Das spiegelte sich auch im dritten Start in Klasse 3. Vorsitz kaputt, Sitz kaputt, Ich verzähle mich beim Steh, 3 Schritte rückwärts – aber es waren auch sehr schöne Passagen dabei! Das Steh und rückwärts sehr dicht und gerade, Schrägabruf über die Hürde, Steh aus der Bewegung und so manches mehr. So sind wir haarscharf an einer Quali vorbeigeschrammt. Aber trotzdem wurde Chili Landesmeister RO des SV Berlin-Brandenburg! Darauf bin ich sehr stolz!

 

 

 

30.6.2018

 

Berolina – Richterin Astrid Heilig

 

Bei bestem Sportwetter gingen wir auf Schleifenjagd. Chili startete erstmals mit Herrchen. Im Training klappt das schon ganz gut, sie schaut zwar nach mir, arbeitet aber schön mit. Nun ja, Turnier ist was anderes! Gut, daß der Parcours durch die Bande abgeschirmt war. Das Putze schaute viel nach mir, sirmelte um Herrchen rum, viele Doppelkommandos waren nötig, so brachten die zwei ein Bestanden mit 46 Punkten heim.

 

Der zweite Start in Klasse 3 lief etwas besser, Chili begann sehr zögerlich, hing hinterher, ich brauchte Doppelkommandos, erst nach ca 1/3 wurde sie wacher und wir hatten schöne Phasen. Aber zwei Übungen habe ich verschenkt, da nicht wiederholt. Na ja, eine Quali war mein Ziel und eine Quali mit 75 Punkten wurde es.

 

 

 

3.6.2018

 

Saisonstart beim HSV Guben

 

Richterin Carola Böldt

 

Am frühen Morgen machten wir uns auf Richtung polnische Grenze um am 4. RO Turnier des HSV Guben teilzunehmen. Bei bedecktem Himmel und 20-21° hatten wir herrliches Hundesportwetter. Schöne Parcours, prima Orga und Verpflegung und so freundliche Leute!

 

Chili und ich wagen unseren ersten Start in Klasse 3! Putzi beginnt super, wir sind prima dabei bis gegen Schluß das Sitz aus der Bewegung kaputt war und dann, nach dem Abrufen in Platz das Abrufen in Vorsitz nicht klappen wollte. Ich habe beide Fehler nur korrigiert, nicht wiederholt, so waren je 10 Punkte weg. Egal! Mit 78 Punkten werden wir 3.! Für den ersten 3er Start nicht schlecht!!!

 

Sunshine, unser Sorgenkind und Arbeitstierchen darf kurzfristig mit Uli in der Beginnerklasse starten. Er ist glücklich und strahlt und  bedankt sich bei seinem HF mit 94 Punkten. Die verlorenen Pünktchen, Mehrfachkommandos und Schnuppern an der Acht, gehen auf Ulis Konto!

 

 

 

 

22.10.2017

 

Saisonabschluß beim HSV Mühlenbecker Land

 

Richterin Carola Böldt

 

Die Parcours von Carola waren schön und sehr logisch aufgebaut. Der LK angemessen, Klasse 2 recht ambitioniert.

 

Mit Sunshine zuerst in die Klasse 2. Schon im Vorbereitungsraum sehe ich wie er mit den Zähnen klappert, Mädelsduft liegt in der Luft! Da ist der Vorsitz kaputt, er bellt, zeigt aber die Stehübungen sehr schön! Keine Quali heute aber mit 68 P ein hohes Bestanden.

 

Chili ist klasse! Zwar kann sie dem Futter im Slalom kaum widerstehen, ich gehe mal zu schnell los, aber sie ist auf dem Weg zu 95 P … bis ich nicht bemerke, daß sie ein Sitz nicht zeigt – 10 P weg. Aber mit 85 P ein feines SG. Wir arbeiten nun auf die Klasse 3 hin!

 

Am Nachmittag mit Uki ist Sunshine wesentlich konzentrierter, nur am Start. Uli wirft die Leine weg (weshalb eigentlich?) Sun beginnt zu kläffen, Vorsitz muß wiederholt werden, dann falscher Abschluß. Aber danach fängt sich der Bub und arbeitet sehr aufmerksam mit. Knapp am V vorbei mit 89 P ins Ziel! Dieses Team bereitet sich nun auf die Klasse 1 vor!

 

 

 

 

 

22.9.2017

 

2. Aussie Versatility Weekend beim MV Berolina

 

Richterin Michaela Starke

 

Michi stellte sehr schöne Parcours, die jedoch in allen Klassen ihre Herausforderungen hatten.

 

Ulis 3. Start mit Sunshine in der Beginnerklasse. Der Bub war sehr viel besser diesmal. Ich stand so, daß er mich vom Vorbreitungsraum und dem Parcours sehen konnte. Uli führte ihn gut, der Bub wurde immer aufmerksamer. Da er sich oft etwas zögernd setzt (bei Uli) gab es ein paar Mehrfachkommandos, mal bissle schief, aber gut dabei, bis zum letzten Schild vor Ziel: 270° rechts – Uli dreht links = 10 Punkte weg. So gibt es 82 Punkte, SG für die zwei.

 

RO2 – Sun kommt als erster mit mir und ist mega toll, bis auf einen Schritt zuviel und ein nicht ganz gerades Sitz keine Fehler! Aber schon bei der ersten MSÜ kann ich nic lesen, statt Sitzstehsitz mache ich nach dem 1, Sitz fröhlich weiter, 10 Punkte weg und wir haben nur 88 Punkte statt der gefühlten 98!

 

Chili ist – wohl wegen ihrer Läufigkeit – etwas unkonzentriert, wuselt mir um ein Schild, einmal wiederhole ich – aber wir kommen mit 92 Punkten ins Ziel! Platz 2 in unserer Klasse! Und bei der Aussie Spezial-Wertung wird sie Sieger in der Klasse RO2!

 

Ich bin mit beiden mega zufrieden! Sun kann nichts für meine Parcoursdemenz und beide haben das Katzenfutter im Slalom mit Ablenkung wunderbar ignoriert!

 

 

 

2.7.2017

 

Jugend und Hund – Richterin Angelika Just mit Anwärterin Silvana Langer

 

Vielleicht ist es auch beim RO so wie wir es vom Agi kennen, die Anwärter richten strenger nach Reglement als die erfahrenen Richter ;)

 

Das Turnier war geteilt und die Beginner vormittags dran, so wollte ich eigentlich mit dem Putzi mit der Bahn nachkommen. Pustekuchen, S-Bahn fuhr nicht da raus und Bus wollte ich Chili nicht zumuten. So bin ich morgens gleich mit. Da Sun sich von mir ablenken lässt habe ich mich versteckt. War nicht gut, er hat ständig nach mir gesucht. Uli war dadurch gestresst und lauter als erlaubt. Dazu den Tempowechsel nicht deutlich gezeigt, Füße nicht stillgehalten, Doppelkommandos … 66 von 100 Punkten, bestanden, blieben übrig.

 

Nachmittags war Klasse 3+2 dran. Sun war mit mir sehr schön und aufmerksam unterwegs. Wir haben wenige Fehler gemacht, eine Wiederholung, falscher Abschluss nach Vorsitz und paar Kleinigkeiten, blieben 84 Punkte! Chili war ebenfalls fein dabei, Abruf über Hürde in Vorsitz, da kam sie wie ein Flieger, sprang an mir hoch und dadurch klappte der Vorsitz nicht – wiederholt. Die nachfolgende Übung habe ich durch Parcoursdemenz verkackt, auch paar Kleinigkeiten – blieben 83 Punkte. Nicht ganz schlecht für Klasse 2, aber deutlich steigerungsfähig!

 

 

 

13.5.2017

 

Das erste Turnier beim HSV Kremmen – vormittags Regen, nachmittags dann trocken.

 

Ich bin mit Chili zu Fuß rüber, wir waren erst nachmittags dran.

 

Sunshine mit Uli erster Start Beginner – zunächst war Sun sehr unkonzentriert, hat viel geschnuppert und blieb stehen zum gucken. Die zwei hatten aber doch sehr gute Phasen, so kamen sie mit 82 P SG aus dem sehr schönen Parcours.

 

Unser zweiter Start in Klasse 2, der Parcours hatte viele MSÜ, viel Steh, war aber sehr schön. Sun war recht aufmerksam, schönes Steh, schnupperte an der Ablenkung. Ich baute ein Sitz zu viel ein und ein weiteres Sitz hat nicht geklappt- nicht wiederholt – 10 P weg – auch wir erzielten 82 P SG, 4. Platz da wir etwas langsamer waren als das andere Team mit 82 P.

 

Mit Chili gut begonnen, bei Steh 1,2,3 Schritte den 1. Schritt vergessen – 10 P weg – Vorsitz 1 li 1 re wiederholt, dann gleicher Fehler wie mit Sun, 1 Sitz zu viel – noch 78 P G – trotzdem sehr zufrieden, wir waren um Welten besser als das letzte Mal!

 

 

 

1.4.2017

 

Saisonstart bei den Happy Teams in Großziethen – Richterin Viola Fasching

 

Bei herrlichem Fastsommerwetter haben wir uns erstmals in der Klasse 2 versucht. Mann, was war ich aufgeregt! Das hat sich natürlich auf die Hunde übertragen, dazu waren Chili und ich noch erster Starter. Entsprechend unterirdisch waren unsere Darbietungen. Ich vergesse eine Übung, muss zurück, mache eine andere nur halb, viele doppelte Komandos, sitz statt steh, krumm und schief … ganze 48 Punkte hat das Hexle bekommen, knapp am nb vorbei. Mit Sunshine lief es etwas besser, der Bub hatte die Nase an der Ablenkung, ich habe mich verlaufen, Anhalten Platz können wir nicht mehr, ebenso den Twist … mit 62 Punkten Platz 8 von 13.

 

29.10.2016

 

Hexentanzturnier in Schulzendorf – Richterin Carola Böldt

 

Bei eiskaltem Herbstwind haben meine zwei Streber super schön gearbeitet!

 

Chili erlief sich sagenhafte 98 Punkte, die zwei verlorenen Pünktchen habe ich durch einen Schritt zuviel verschenkt. Putzi war so aufmerksam! Und sie gewann die Klasse 1 aus 27 Teams!

 

Sunshine hat mir ebenfalls so viel Freude gemacht, dicht bei mir, dauerwedelnd und gelegentlich vor sich hin maunzend erarbeitet sich der Bub 91 Punkte. Verloren haben wir die fehlenden durch wiederholte Kommandos und einem falschen Abschluß nach dem Vorsitz, er stand statt zu sitzen.

 

23.9.2016

 

MV Berolina – Richterich Michaela Starke

 

Sehr interessante Parcours und viele schöne Aussies!

 

Unser 3. Start in Klasse 1. Wie schon im Internet gesehen hat Michaela die Ablenkungen (Futter, Spieli) im Parcours, bei uns im Slalom.

 

Sun lässt noch im Vorbereitungsbereich das Bellen sein, sehr brav! Er arbeitet schön konzentriert, allerdings vergesse ich eine Übung – 10 Punkte. An der Ablenkung muss er stehenbleiben und schnuppern, bissle krumm, meine Winkel nicht akkurat genug, Doppelkommandos, so kommen insgesamt – 22 Punkte zusammen und wir erlaufen uns mit 78 Punkten ein G.

Chili startet prima, bis zu Übung 8 keine Fehler, dann wird sie unkonzentriert, ich wiederhole, es geht wieder bis zum Vorsitz-Schritt zu Seite-linksrum vorwärts. Schritt zur Seite ist kaputt, sie kommen gleich in Grundstellung, wiederholen bringt nix, weiter, aber das Band ist gerissen, Putzi läuft zu der Richterin, dann zum Zaun wo Herrchen steht, dann zur Ablenkung – ich breche ab und mache noch eine Übung mit Futter

8.7.2016

Happy Teams – Richterin Dani Böttcher

Zweiter Start für meine Beiden in der Klasse 1. Dani präsentierte uns einen schönen Parcours, ohne „mit Ablenkung“ aber gleich zu Beginn ein Vorsitz-Schritt links-Vorsitz-linksrum! Das Putzi löste ihre Aufgabe sehr schön! Nur für schiefes Platz, ein Schritt zuviel und Doppelkommando gabs Abzug. Mit 93 Punkten und einem V kam sie auf den 4. Platz von 25 Startern!

Sunshine konnte ruhig zum Start gehen, war dann aber total perplex als kein Agi-Parcours da war ;) So ging die erste Übung daneben und wir wiederholten. Immer auf der Suche nach den Hürden kam er teilweise zögerlich mit, war aber ruhig bis auf kleine Mauler und doch ziemlich konzentriert. Er wurde mit 88 Punkten und Platz 8 belohnt. Ich bin sehr zufrieden mit uns!

21.5.2016

 

HGV Havelland

 

Erster Start in der Klasse 1 – Richter Astrid Heilig

 

Astrid hatte freundlicherweise in ihrem Parcours weder Slalom noch Spirale und auch keine Ablenkung, dafür einige MSÜ und viele 90°Wendungen.

 

Chili hat sehr artig gearbeitet, wir verloren allerdings Punkte durch schiefes Sitzen, Mehrfachkommandos bei Vorsitz mit Schritt nach links und wieder Vorsitz, in den 90°Wendungen mit Halt-Wendung-Halt brachte sie das Popöchen nicht vom Boden und ich habe mich beim Sitz 1-2-3 Schritte verzählt – knapp am V vorbei SG mit 89 Punkten und Platz 5 von 18.

 

Sunshine war sehr aufgeregt und abgelenkt, war doch nebenan auf dem Parcours ein kleiner Hund unterwegs. Er brauchte einige Mehrfachkommandos, kam beim Sitz 1-2-3 Schritte nur auf Aufforderung nach, schief beim Vorsitz usw. mit 75 Punkten erlief er sich ein Gut und damit doch schon eine Quali. Und, was mir viel wichtiger war als die verlorenen Punkte – er hat NICHT gebellt! Wer den Burschen kennt weiß wie schwer das für den lauten Arbeiter ist!

 

Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden, wir hatten nahezu kein angeleitetes Training und für Sun war es erst der zweite Start überhaupt!

 

 

 

27.9.2015

 

Heute war ich übermütig und bin mit der ganzen Bande in der Beginnerklasse gestartet! Mit vollem Erfolg! Sunshine wurde bei seinem ersten Start für leise, konzentrierte und freudige Arbeit mit 95 Punkten und Platz 5 belohnt, Chili erarbeitete sich 94 Punkte und Platz 6 - und Flower gelang es trotz Turnierstress ein sehrgut mit 83 Punkten zu erreichen. Alle drei sind damit bereits für die Klasse 1 qualifiziert :)

 

 

 

21.6.2015

 

Turnier bei Juuhu – Richter Angelika Just

 

Chili hat sich super präsentiert und 98 Punkte erzielt, Platz 5/26 - Flower war etwas gestresst, wollte auch alle und jeden begrüßen und war daher etwas unkonzentriert, mehrere Kommandos doppelt, eine Übung wiederholt, aber auch super schöne Phasen, sie bekam 84 Punkte.  Bin mit beiden mehr als zufrieden!

 

 

 

28.3.2015

 

erstes Turnier bei den Happy Teams – Richter Bianca Kaufmann  

 

Flo hatte kleine Stressaugen, ist erstmal zur Richterin abgedüst als diese den Arm zur Startfreigabe hob, dann die Übungen schön gemacht, in der 8 geschnuppert und abgekürzt, Übung weg, SG mit 80 P. Chili schöne Linksdrehungen, auch viel geschnuppert, ich in 8 verlaufen, ein Halt vergessen, 20 P weg, Gut mit 77 P. Beide eine Aufstiegsquali.

 

 

 

Rally Obedience ist eine noch junge Sportart in Deutschland. Angelehnt an das klassische Obedience wird ein Parcours aus verschiedenen Gehorsamsaufgaben gearbeitet. Allerdings ist der Parcoursverlauf durch Hinweisschilder mit den einzelnen Aufgaben definiert und es ist erwünscht, daß der Hund mit der Stimme motiviert und gelobt wird, in den Anfängerklassen sind an bestimmten Stationen sogar Leckerle erlaubt.

Die Dreierbande liebt Rally O, die Mädels zeigen im Turnier was sie können!