Chili lernt Agility

Chili ist mit Feuereifer dabei, sie kann alle Geräte, hat schon ihr erstes Seminar absolviert und hat viel Spaß. Nun ist sie 18 Monate alt und wir werden wohl im zweiten HJ 2014 erstmals starten.

Trainingsziele mit Flower

Flower durfte eine längere Turnierpause einlegen und startet nun wieder, nach unserem Aufstieg in die A3 im Mai 2013 sind wir dieses Jahr in die A2 zurück. Flo hat immer noch Turnierstress und zeigt nur ansatzweise wozu sie fähig ist. Aber im Training ist sie hochmotiviert!

 

Da meine kleine Flower zwar viel Potential hat, aber im Training und besonders beim Turnier extrem Stress hat, habe ich nun vor einigen Wochen das Training komplett umgestellt. Wir sind wieder in die Anfängergruppe zurückgegangen, üben dort je nach Teilnehmerkönnen Sequenzen mit mehr oder weniger Schwierigkeiten. Für Flower liegt der Schwerpunkt auf Spaß und Tempo. Dazu gehen wir 1x wchtl in eine Fun-Gruppe und zuhause im Garten wird Slalom mit schweren Eingängen trainiert, auch hier Tempo und Spaß im Fokus. Ausserdem gibt es Triebaufbau durch bellen auf Kommando. Das klappt schon sehr gut und unser bzw mein Arbeitsziel ist eine im Parcours, zumindest aber am Start bellende Flower!

Trainingsimpressionen mit Flower

Sunny bewegt sein Herrchen

Dieses Jahr ist Sunny 4 Jahre alt, er ist aussiegemäß nun etwas ruhiger geworden. Seit April 2010 ist mein Burschi nun in die Hände seines Herrchens gegeben. Mit ihm trainiert er, die zwei finden sich immer besser zusammen und starten seit Herbst 2010 in der Klasse A1!

 

Im Alter von 5 Monaten, im November 2007,  begann ich mit Sunny "Baby-Agility", das heisst kurze Übungssequenzen bei denen der Bub die Agi-Geräte kennenlernen konnte.

Hürden ohne Stangen, Gassenslalom, ein Reifen direkt am Boden, Kontaktzonen-Auf- und Abgänge - mein Arbeitstierchen war von Anfang an sehr motiviert. Allerdings - und das ist bei einem so jungen Hund völlig ok - konnte er auch ausflippen und mit den Handschuhen der Trainingsleiterin und mir Fangen spielen. Das war ein Kurs über 5 Monate mit einer Übungseinheit pro Woche. Danach haben wir in lockerer Folge weitergemacht und das Erlernte vertieft. Im August 2008 nahmen wir an einem Seminar in der Pfötchenschule Berlin bei Thomas Behrend und Philipp Müller-Schnick teil. Zu der Zeit war Sunny völlig übermotiviert und ich noch nicht in der Lage diesen Hund so zu führen wie er es braucht. Resultat: immer dann wenn ich nicht eindeutig war hing Sunny an meiner Hand oder meinem Arm. Im September dann begannen wir das regelmässige Training in der Pfötchenschule, Anfängergruppe, bei Monika Lux. Das Schnappen bekamen wir sehr schnell in den Griff. Einmal konnte ich mich immer besser auf Sunny einstellen, zum anderen führte ich ihn einige Zeit mit Spielie an einer Reizangel und lenkte so von meinen Armen auf das Ding an der Angel ab. Schon nach wenigen Wochen war die Angel nicht mehr notwendig.

Wir trainieren auch jetzt in der Pfötchenschule, dazu - wenn die Zeit es erlaubt - bei einer SV-OG in der Nähe.

Sunny lernt den Slalom kennen
Sunny lernt den Slalom kennen

Flower hat am 20. Maerz 2011 die Begleithundeprüfung erfolgreich abgelegt und startet seit April 2011 in der Klasse A0 - sie ist wie viele Aussies ein kleiner Spaetzuender und bekommt alle Zeit die sie braucht!

 

Unsere kleine Flower begann ebenfalls mit 5 Monaten mit Agility - gleich in der Pfötchenschule - grundsätzlich ist der Aufbau derselbe wie bei Sunny -auch die kleine ist sehr motiviert und macht prima mit - von Übungsstunde z Übungsstunde wird auch Flower "gieriger" und kann ihren Part kaum erwarten!  Inzwischen ist Flo sehr leichtführig geworden, sie zieht die Geräte an, springt sehr elegant mittig und auch die Kontaktzonen werden immer sicherer. Tunnel sind ihre Leidenschaft und sie löst sich schon sehr schön von mir. Flower wird ein sehr schneller Hund sein, das zeichnet sich jetzt schon ab.Inzwischen sind die Kontaktzonen und der Slalom ihre Lieblinsgeraete die sie schon sehr sicher arbeitet!